SYLVIA HAGENBACH

Texte und Bilder

ewigkeitssonntag

Tagebuch — Sylvia am 24. November 2013  

ewigkeitssonntag 018

ewigkeitssonntag

auf dem friedhof  die blätter –

erleuchtet

haiku von Kagami Shiko

Tagebuch — Sylvia am 21. November 2013  

wie beneidenswert,

erst nachdem sie schön geworden,

fallen Ahornblätter

in memoriam

Tagebuch — Sylvia am 20. November 2013  

sonnenuntergang

mein vater

er lächelt

er lächelt im schlaf

weil er

vielleicht

wieder jung ist

weil er

vielleicht

wieder stark ist

auf seinen füßen steht

und läuft

weil seine hände

beweglich und sanft sind

und seinen schimmel

streicheln

und seinen schlitten

voll mit holz

bis ins dorf ziehen

der schnee

ruht sich aus

in vaters narbigen schuhen

vergessen

vor der stalltür

in einem längst

versunkenen land

(text aus 2010)

 

Nächste Seite »