SYLVIA HAGENBACH

Texte und Bilder

herbstsonntag (haiku)

Tagebuch — Sylvia am 21. Oktober 2018  

der wind war fleissig

ein goldener teppich liegt

vor der kirchentür

küchengarten

Tagebuch — Sylvia am 12. Oktober 2018  

wie ein löwe

Tagebuch — Sylvia am 10. Oktober 2018  

wie ein löwe! ruft mein liebster bei der betrachtung der gelben ermüdeten dahlienblüte, die an den rändern immer welker und krauser wird. wie eine löwenmähne siehts aus. jeden tag ein wenig anders gestyled. wenn wir es uns aber heute betrachten, dann sagen wir: nein, es ist ein kauz, genau wie ein kauz sieht sie auz. ein kauz wacht über unseren tisch. über brösel und flecke, über die schüsselchen mit frühstücksbrei und unser gelöffel, das abendgemüse, das rhinozeros-buch mit den lustigen gedichten, den angeknabberten bleistift, das radiergummi, das hellblaue heft. es wacht und tut sonst nichts. bisher war es kurzsichtig. jetzt haben wir ihm augen geschenkt. ich weiss nicht, ob es jetzt glücklicher ist.

Nächste Seite »