SYLVIA HAGENBACH

Texte und Bilder

da

Tagebuch — Sylvia am 13. Februar 2017  

ich dreh mich weg und winke mit links. allein die frau unter meinem rechten schulterblatt wagt einen blick zurück. das sollst du nicht tun sagt Lot das sollst du nicht tun. ach was sagt sie, mir egal. zu spät. nun steht sie da, eine salzige grüne verrenkung zwischen roten schwingen. doch ich weiss, hier geht es gut aus. alle finger zeigen auf das neue land. ein acker, ein eimer, eine harke. viele maulwurfsburgen im fahlen grün. im nachbargarten schrauben zwei bärtige männer an einer pumpe herum. und da – siehst du es nicht – gleich dahinter – da – kommt der frühling.

 

3 Comments »

Comment by carola

13. Februar 2017 @ 19:34

Tatsächlich sieht man auch in B einen ersten hauch Grün im Gebüsch.
Frühling, wir erwischen dich.
Herzlichst aus B
Jo

Comment by Quer

14. Februar 2017 @ 08:26

Frau Lot – wie sie leibt und in Stein, pardon, Holz lebt! Und uns den Frühling zeigt so schön, so schön!!

Lieben Gruss,
Brigitte

Comment by sylvia

14. Februar 2017 @ 19:01

heut wars schon ganz prima vogelzwitscherig und sonnengeflutet…
liebe grüße
Sylvia

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment

XHTML: Dieser html-code ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bist Du ein Mensch oder ein Spammer? * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.