SYLVIA HAGENBACH

Texte und Bilder

summertime, dadadidadadiiiiiida…

Tagebuch — Sylvia am 22. Juli 2013  

sehr heisse wege, straßen, pfade. es flirrt, flimmert und sirrt über den feldern. auf den wegen zwischen den reben kann man nicht gehen, es sei denn, man möchte einfach so verdampfen. aber es helfen viele schöne dinge: eiskaffee. mit dem bus auf den berg fahren, in den moorsee tauchen, die libellen hypnotisieren. die füße in den brunnen stellen und dort nicht vergessen sondern die bläs’chen beobachten wie sie über die zehen krabbeln. siesta im abgedunkelten zimmer, aus der küche darunter den chef auf das fleisch hauen hören, gelächter der gäste im garten, eine fliege ssssss… und versinken im mittagsnickerchen…

4 Comments »

Comment by Sonja

24. Juli 2013 @ 10:07

Libellen hypnotisieren, köstlich ausgedrücktes Hochsommerfeeling…

Comment by sylvia

24. Juli 2013 @ 11:24

jaaaaaa – so ists;-)))!

Comment by seelenruhig

29. Juli 2013 @ 12:55

Herrlich! Das ist Sommer pur! Enjoy!

Comment by sylvia

31. Juli 2013 @ 14:22

danke, das tu‘ ich;-)))))…

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment

XHTML: Dieser html-code ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>