SYLVIA HAGENBACH

Texte und Bilder

bewusstes leben…

Tagebuch — Sylvia am 6. Februar 2007  

ich wills ja! dem JETZT meine volle aufmerksamkeit schenken. ich mach‘ das auch. aber wahrscheinlich mach ichs auf viel zu vielen schauplätzen. nur EINS! aber nein, ich mach immer zwei oder drei. heute saß ich in der u-bahn-station und wartete. das sind ja schon zwei sachen. dann sah ich auf der wand am bahnsteig gegenüber ein hübsches grafitti. wahrscheinlich hätt ich mich nur freudig in die betrachtung hineinversenken sollen und gut. aber ich musste ja unbedingt die kamera rausholen und fotografieren. dann kam die bahn. ich bin eingestiegen. die tasche mit den einkäufen und dem portemonnaie – blieben auf der bank liegen. als ich wieder hin kam, war alles WEG. ein stress, karten sperren lassen und all der lästige kram. als ich wieder zu hause war, klingelte das telefon. polizei. ob ich … es gibt noch ehrliche menschen! alles da, kein krümel fehlte. nun lebe ich ganz im augenblick und freue mich. sedanstraße

der schatten des bassisten

Tagebuch — Sylvia am 3. Februar 2007  

schatten des bassisten

musik im körper der
schatten des bassisten
an der wand
up down der kopf
finger locker
dududuuuumbabaa
za-tackkkkk
za-tackkkkk
die drums
der schatten
die wand
farbschlieren
jahre
geschichtet
an der wand
geschichten
vom schreiben
und dichten
und farbe
schleudern
dadackdudu
tzzzzzdada
tschhhhhh
dack
dudamm
bamm

schatten des bassisten

Fotos — Sylvia am 3. Februar 2007  

schatten des bassisten

« Vorherige SeiteNächste Seite »