SYLVIA HAGENBACH

Texte und Bilder

kanal

Foto-Text-Geschichten,Fotos,Tagebuch — Sylvia am 20. Oktober 2015  

2013 01 13_0533_bearbeitet-1

oft stehe ich am kanal und schaue den frachtschiffen nach. einmal sah ich ein kleines blasses gesicht am fenster zwischen den rotweiss gestreiften gardinen. ich hob die hand, winkte, und als das gesicht im dunkel der kajüte verschwand, wurde mir kalt. wie schade, dachte ich, setzte mich auf einen stein am ufer und zählte die farben des himmels, bis die sonne ganz  verschwunden war. komm, sagte der mann, schaukelte mit seiner laterne vor mir her, singend, den ganzen weg nach hause.

 

 

weinrot mit bommel

Tagebuch — Sylvia am 19. Oktober 2015  

heute nacht träumte ich von der pudelmütze meines großvaters. weinrot mit bommel. er trug sie nie. nicht in meinem beisein. sie lag wie ein kätzchen auf seinem linken knie. gern packte er sie am bommel und ließ sie kreisen. ich weiss nicht, wie oft meine großmutter ihn wieder annähen musste. eines tages war mein großvater nicht mehr da. sein sessel war leer. die pudelmütze lag auf der lehne. ein kleiner schwarzweisser hund knabberte am mützenrand. aus dem schlafzimmer rief meine großmutter: „das kommt davon. wer so von einer mütze besessen ist, der hat es nicht anders verdient.“

in den wäldern

Fotos,Tagebuch — Sylvia am 19. Oktober 2015  

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

In den Wäldern sind Dinge, über die nachzudenken
man jahrelang im Moos liegen könnte. Franz Kafka

« Vorherige SeiteNächste Seite »