SYLVIA HAGENBACH

Texte und Bilder

alter, ey!

Tagebuch — Sylvia am 6. Juni 2018  

wir fahren straßenbahn. bleiben stehen für die eine haltestelle. der mann an meiner seite – graubärtig, weisshaarig, hübsch, mit verschmitzten jungsaugen, spricht weises. plötzlich hängt er sich mit beiden händen in die halteschlaufen, zieht sich hoch, wie beim turnen, hebt die beine ganz schön an – und stupst damit  ganz leicht gegen die tür. dem jungen muskelkerl, der schräg gegenüber sitzt, bleibt der mund offen stehen. fast glaube ich, wären wir noch weiter gefahren, hätten wir auch noch seine augen aus den höhlen und über die gänge kullern sehen. völlig konsterniert. alter!

schon im haus, können wir uns noch immer nicht einkriegen vor lachen und schaffen die treppe nur mit unterbrechungen.

11 Comments »

Comment by Hausfrau Hanna

6. Juni 2018 @ 15:58

Ich sag’s ja immer,
liebe Sylvia,
die besten, herrlichsten, lustigsten Geschichten erlebt man ‚Zwischen den Haltestellen‘ im ÖV!
Wie gern wäre ich bei dieser turnerischen Meisterleistung dabei gewesen 🙂

Danke fürs Erzählen und einen lieben Gruss aus Basel
Hausfrau Hanna

Comment by Quer

6. Juni 2018 @ 19:41

Mann, Mann, Mann, das ist aber toll!
Ich wäre sicher auch in ungläubiges Staunen verfallen… 🙂
Herzlichen Abendgruss,
Brigitte

Comment by seelenruhig

7. Juni 2018 @ 07:00

Cool!! Andere können halt auch mal anderes sein und einfach was machen!! Ich habe auch gerade gelacht! liebe Grüße von Ellen

Comment by Sylvia

7. Juni 2018 @ 08:48

ja, liebe Baslerin, es war sehr lustig, auch beim
wieder erzählen:-)! straßenbahn fahren ist ein wahrer
geschichtenquell…
viele grüße an den Rhein
Sylvia

Comment by Sylvia

7. Juni 2018 @ 08:50

liebe Brigitte, ja, es war toll! wir lachen noch immer
zwischendurch… die verblüffung dieses jungen mannes
war auch herrlich!
viele grüße
Sylvia

Comment by Sylvia

7. Juni 2018 @ 08:51

liebe Ellen,
manchmal sollte man wirklich einem impuls nachgeben,
dann passts einfach…
lieber gruß
Sylvia

Comment by Sylvia

7. Juni 2018 @ 08:55

übrigens – es war mein liebster, der da turnte:-)))

Comment by Quer

7. Juni 2018 @ 19:09

Das habe ich mir schon gedacht. 🙂

Comment by Sylvia

8. Juni 2018 @ 06:35

😉

Comment by Sonja

8. Juni 2018 @ 10:51

Waaaaaaaas, so etwas macht er? Der Liebste?
Bei der Hitze auch noch!
Meiner allerhöchsten Bewunderung ist er sicher! Hätte ich so gern gesehen?
Sowas tut man doch nicht,hätte mein doofer, innerer Anstandswauwau bitter gesagt. Haha.
Gruß dir und dem oberfitten!

Comment by Sylvia

8. Juni 2018 @ 11:59

ja, er war selbst überrascht. war total spontan:-).
den gruß fang ich mit freude und richte ihn auch gern aus…
liebste grüße aus der brüllhitze
Sylvia

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment

XHTML: Dieser html-code ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>