SYLVIA HAGENBACH

Texte und Bilder

schabernack

Tagebuch — Sylvia am 27. Oktober 2015  

grabmal blog

selbst am alten grab

treiben sie schabernack – wind

und gelbe blätter

8 Comments »

Comment by Quer

28. Oktober 2015 @ 09:14

Ob man ihm noch den Mund verbieten muss???

Einfach goldig, dieses Bild!
Lieben Gruss,
Brigitte

Comment by sylvia

28. Oktober 2015 @ 09:23

:-))) – fast wär ich dran vorbei gelaufen, das wär doch echt schade gewesen…
herbstliche grüße
Sylvia

Comment by Hausfrau Hanna

28. Oktober 2015 @ 10:38

Bestimmt,
liebe Sylvia,
hätte er Humor. Und lächelte…

Ich wünschte, ich könnte auch einfach so ein Haiku aus dem Ärmel schütteln…

Herzlichen Herbstgruss
Hausfrau Hanna

Comment by Quer

28. Oktober 2015 @ 11:56

Das vergass ich glatt zusagen: Das Haiku ist meisterlich!

Comment by Brizanne

28. Oktober 2015 @ 20:01

….hat Gold im Mund…. vermutlich bist du jedoch nicht zur Morgenstund da vorbei gelaufen 😉
Auf die Idee ein solches Motiv zu wünschen müsste frau ja erst einmal kommen, nicht?
Liebe Feierabendgrüsse
brigitte

Comment by Dietmar Becker

29. Oktober 2015 @ 08:37

wie wenn was abblättert und darunter altes Neues sichtbar werden lässt, so treibt es auch der Herbst: Gegenden und Orte werden anziehend, um die man sich im Sommer kaum bekümmert.
Das macht jetzt schon gespannt auf die Umwandlungen, die der Winter vornehmen wird, wenn Schnee alles unter eine Decke bringt.

Comment by wildgans

29. Oktober 2015 @ 12:49

Das mit der frohen Schneeerwartung von Dietmar hat was!
Deine Sicht der Dinge natürlich auch. Gerade, weil sie so anders sind- wer achtet schon auf ein kleines, eigentlich unbedeutendes Blatt im großen Goldwindherbst. Keine sieht wie Du! Weißt ja 🙂

Comment by sylvia

29. Oktober 2015 @ 18:46

oh hallo, ihr lieben alle! danke für die guten worte und ideen! ich war schon wieder verreist, deshalb so spät…
auf jeden fall werd ich den bronzenen herrn im schneewinter noch mal besuchen gehen, mal gucken, was da so gezaubert wird:-)))!
beste grüße
Sylvia

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment

XHTML: Dieser html-code ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bist Du ein Mensch oder ein Spammer? * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.