SYLVIA HAGENBACH

Texte und Bilder

schwarzweiss2

Tagebuch — Sylvia am 24. Februar 2010  

schneespuren

schwarzweiss ist die welt nicht weichen will der schnee legt sich nieder auf pflaster stock und stein verhüllt manch narbe manch geholper gestolper färbt weiss graue haufen aus altschnee mohnkörnigem splitt hundekack silvesterböllerpapier nicht lang dann prägen die reifen die sohlen spuren und muster lecken milchsonnen am weiss schwarz kommt durch einzelne kopfsteine zeigen die häupter bis morgen gut nacht

3 Comments »

Comment by Kerstin

25. Februar 2010 @ 07:48

Du sagst es!! Hat sich ja viel getan bei Dir. Die schwarz-weiß Spielerein sind auch sehr gelungen!
lg
Kerstin

Comment by Hermann Josef

25. Februar 2010 @ 08:27

Liebe Sylvia,
das mag ich ja immer gerne an Sprache, wenn sie verschlüsselt ineinander übergeht und sich im Denken vermehrt. Diese schwarzweissen Eindrücke gefallen mir ausgesprochen gut.
Liebe Grüsse von
Hermann Josef

Comment by sylvia

25. Februar 2010 @ 08:42

lieben Dank, Ihr zwei!
das gibt mir grad etwas balsam;-)))

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment

XHTML: Dieser html-code ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>