SYLVIA HAGENBACH

Texte und Bilder

im park von k.2

Tagebuch — Sylvia am 24. Mai 2017  

im park von k. schlafen das ganze jahr grüne riesen. sie träumen. rhododendren heissen sie. ganz unauffällig verhalten sie sich. bis plötzlich, im mai, im juni, ihre träume nach außen drängen. und was für träume. wild, wuschelig, zart. lila wie die fernsehkuh, rot wie heimwehkranke herzen, orange wie plastiklampen in den 70ern, weiss wie möwenschiss, pink wie die zehenkrallen der nachbarin, zartgelb wie eierlikör – sah ich noch mehr? der wind zaust die träume, die rhododendren singen dazu und mancher gärtner hält inne, stützt sich auf den rechen und lauscht. eine kleine weile erfreuen die rhododendronträume alle, die sie sehen können. dort im park von k….

im park von K.

Tagebuch — Sylvia am 24. Mai 2017  

 

im park von K. fand ich gestern eine lichtinsel im gleichförmigen grün des mai-teppichs. eine kurze prägnante erscheinung, ein augenblick. dann versank sie wieder und ich glaube, nur ich habe sie gesehen.

verlegen

Tagebuch — Sylvia am 18. Mai 2017  

wo ist er  hin

eben hatt ich ihn noch

verlegt verlegen ach

vielleicht noch

einen kaffee

dann wirds schon

wieder

Nächste Seite »